Viele Detailfragen zu Käfigbau

Fragen und Antworten zum Käfig, der Einrichtung uvm., Tipps zum Käfigbau und der Einrichtung
Forumsregeln
Wichtige Grundregeln:
- keine Einzelhaltung, nur gleichgeschlechtliche Gruppen oder Weibchen mit einem Kastraten
- absolute Mindestkäfiggröße für 2-3 Degus: 130 x 60 x 130 cm (L x B x H in cm), große Grundfläche bzw. Laufmöglichkeiten besonders wichtig, daher auch große Etagen.
- kein Plastik im Deguheim
- Ausbruchssicherheit, Käfig muss ggf. entsprechend geschützt werden
Nutzt bitte vor einem Beitrag ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
Sunila
Beiträge: 25
Registriert: 10. Mär 2024, 10:46
Postleitzahl: 8000
Land: Daenemark

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Hmm, eine gute Idee mit der höheren Ebene am Trennungsgitter.
Allerdings schiebt das die oberste Ebene weitere 10 cm nach oben. Reinigen auf 190 cm Höhe… puh. Das muss ich mir nochmal überlegen.

So wie es derzeit geplant ist, steht der Schrank ~12 cm von der linken Wand entfernt.
Ja, das mit den Lüftungsgittern gefällt mir auch nicht so gut. Volierendraht wäre wohl besser.
Aaaaber Lüftungsgitter ist so schön convenient. *weinwink*
(Und jetzt fragt mich nicht, was convenient auf deutsch heißt. Ich bin froh, dass mir das Englische Wort im Kopf herum schwirrt und nicht das Dänische. Mein Deutsch lässt schwer nach…)

Mein „Problem“ ist, dass ich alle Teile in Deutschland besorgen möchte, weil es in Dänemark ~50% teurer ist. 🫣
Die Platten will ich mir alle im deutschen Baumarkt zusägen lassen. Danach muss ich sie allerdings recht schnell verbauen, weil das Aluprofil wirklich passgenau ist. Wenn der offene Holzschnitt also ein paar Tage der normalen Raumfeuchte ausgesetzt ist, geht das Holz auf und es passt nicht mehr.

Ich überlege mal daran herum.
Wenn ich Volierendraht nehme, muss ich den Holzausschnitt zusätzlich knabbersicher machen, oder?
Ich frag nochmal das Internet nach Ideen und schau auch hier in Forum nochmal speziell nach Gitterlösungen.

Habt ihr vielleicht ein paar Bilder, wie ihr das gelöst habt?
Zukünftiger dänischer Degu-Aussenposten
Sunila
Beiträge: 25
Registriert: 10. Mär 2024, 10:46
Postleitzahl: 8000
Land: Daenemark

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

IMG_2484.jpeg
Final-finale Auslegung?

Ich glaube, das ist gar keine schlechte Idee mit der Laufradetage eine Ebene tiefer zu machen. Dann können auch die Kinder die Degus besser beim Laufen beobachten. :mrgreen:

Trenngitter ist auch eingezeichnet jetzt (zumindest der Rahmen, wo es angebracht wird), auf der Laufradetage. Da würde ich gerne auch schlaue Lösungen lesen.
Ich habe mir gedacht, eine Lösung mit Riegeln zu bauen. Zwei oben und zwei unten (am Trenngitterrahmen selbst) und die dazugehörigen Ösen am Rahmen im Käfig. Dann könnte es leicht rein gesetzt werden.
Sowas
IMG_2486.jpeg
Oder sowas
IMG_2485.jpeg
Meinungen? Erfahrungen?

Lüftung ist jetzt mit Volierendraht geplant, wobei ich noch nicht so recht weiß, wie ich diesen anbringen soll, damit es mir ästhetisch gefällt. :shrug:
Das Internet gibt auch nicht viel her. *schnüff*
Wie habt ihr das gemacht? Wollt ihr Fotos teilen?
Zukünftiger dänischer Degu-Aussenposten
Carinbutz
Beiträge: 14
Registriert: 23. Nov 2022, 23:14
Postleitzahl: 72131
Land: Deutschland

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Hallo Sunila, ich habe erst seit 2 Jahren Degus und bin daher noch ein ziemlicher Neuling. Wir haben unseren Käfig großteils selbst gebaut und haben an einem Teil des Käfigs die unteren Verschlüsse. Allerdings habe ich weder Glas noch Plexiglas (gefällt mir am Käfig nicht) - wir haben Gittertüren gebaut und einen Streuschutz (6-8 cm Holz vorn an jeder Ebene) - dadurch fällt sehr wenig Einstreu raus. Die Riegel finde ich gut, solange sie perfekt angebracht werden. Aber wie kann man sie an Glas/Plexiglas befestigen? Haben deine 'Türen' Scharniere oder sind es Schiebetüren? Ich hatte mir damals auch ganz viele Bilder von Käfigen angeschaut um entscheiden zu können, welchen verschluss für mich in Frage kommt und habe jetzt mehrere verschiedene Verschlüsse- immer an die bauliche Situation angepasst.
Hoffe ich konnte etwas helfen.
Carinbutz
Beiträge: 14
Registriert: 23. Nov 2022, 23:14
Postleitzahl: 72131
Land: Deutschland

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Screenshot_20240408_215329_Gallery.jpg
Carinbutz
Beiträge: 14
Registriert: 23. Nov 2022, 23:14
Postleitzahl: 72131
Land: Deutschland

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Screenshot_20240408_215343_Gallery.jpg
Benutzeravatar
Mandarine
Beiträge: 7805
Registriert: 2. Nov 2011, 18:44
Postleitzahl: 85356
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie oder Screenshot veröffentlicht werden.

Viele Grüße
Mandarine

Infos Deguhaltung
Sunila
Beiträge: 25
Registriert: 10. Mär 2024, 10:46
Postleitzahl: 8000
Land: Daenemark

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Oooh Danke! *heart*
Das hilft auf jeden Fall.

Wie habt ihr die Gitter innen befestigt, @Carinbutz ?
Die Riegel wollte ich (nur) am Trenngitter anbringen, damit dieses leicht & schnell einsetzbar ist. Sie wären also innen im Käfig.
Deine Bilder stimmen mich gerade optimistisch, dass ich das irgendwie hinbekomme.

Die Glastüren habe ich ohne Riegel geplant. Ich gehe davon aus, dass die Degus diese nicht auf bekommen.

@Mandarine, da hast du mich jetzt auf eine Idee gebracht… und beim ersten Suchen im Netz habe ich mich gerade schockverliebt. *rot werd*
Das wird es wahrscheinlich werden.
IMG_2509.jpeg
Zukünftiger dänischer Degu-Aussenposten
Benutzeravatar
Mandarine
Beiträge: 7805
Registriert: 2. Nov 2011, 18:44
Postleitzahl: 85356
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Das würde ich nicht nehmen. Da hast du mehr Metall als Luftraum dazwischen. ;)
Meine Beiträge sind Forenbeiträge. Sie bleiben im Forum und dürfen nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung an anderer Stelle als Kopie oder Screenshot veröffentlicht werden.

Viele Grüße
Mandarine

Infos Deguhaltung
Carinbutz
Beiträge: 14
Registriert: 23. Nov 2022, 23:14
Postleitzahl: 72131
Land: Deutschland

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Wir haben bei dem Teil des Käfigs, den wir selbst gebaut haben (und am Trenngitter), das Gitter direkt ans Holz getackert und zwar immer so, dass es von der Käfiginnenseite vom Rahmen abgedeckt wird (damit die Degus nicht ran und sich verletzen können). Beim Trenngitter kommen quasi 2 Rahmen gegeneinander, auf einer Seite wird das Ende vom Gitter vom Käfigrahmen abgedeckt, auf der anderen Seite habe ich Metallleisten über das Gitterende geschraubt
Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8152
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Viele Detailfragen zu Käfigbau

Carinbutz hat geschrieben: 14. Apr 2024, 18:39 Wir haben bei dem Teil des Käfigs, den wir selbst gebaut haben (und am Trenngitter), das Gitter direkt ans Holz getackert und zwar immer so, dass es von der Käfiginnenseite vom Rahmen abgedeckt wird (damit die Degus nicht ran und sich verletzen können).
Die Verletzungsgefahr bei ordentlich geschnittenem Casanet (heißt: dicht am Knotenpunkt gekappt) halte ich für faktisch ausgeschlossen. Wir haben von Anfang an (über 14 Jahre, etliche Käfige) ohne zusätzlichen Schutz das Casanet auf den Rahmen getackert. Wann sollen sich die Tiere da verletzen? Wenn man mit dem Finger drüber streicht und alles ist glatt, ist das auch für die Tiere kein Problem. Und selbst wenn am Rahmen genagt wird (das passierte hier in der Regel höchstens am Trenngitter in nennenswerter Menge), stehen die Casanetspitzen nicht raus. Es gibt ja keine.

Bauhaus hat zumindest scheinbar die kleinere Variante (12,5x12,5 mm) vom Volierendraht: https://www.bauhaus.dk/hortus-volierene ... 125x125-mm .
"Wie war dein Wochenende?"
"Es hat nach nur 2 Tagen den Geist aufgegeben. Ich will ein Neues!"
Antworten