Neues Schloss Schattenhall im Bau

Fragen und Antworten zum Käfig, der Einrichtung uvm., Tipps zum Käfigbau und der Einrichtung
Forumsregeln
Wichtige Grundregeln:
- keine Einzelhaltung, nur gleichgeschlechtliche Gruppen oder Weibchen mit einem Kastraten
- absolute Mindestkäfiggröße für 2-3 Degus: 130 x 60 x 130 cm (L x B x H in cm), große Grundfläche bzw. Laufmöglichkeiten besonders wichtig, daher auch große Etagen.
- kein Plastik im Deguheim
- Ausbruchssicherheit, Käfig muss ggf. entsprechend geschützt werden
Nutzt bitte vor einem Beitrag ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
Katinka13
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Mandarine hat geschrieben: 16. Apr 2024, 06:26 Das wird ein toller Käfig. Die Degus werden sich freuen *sonne* .

Ich hoffe ihr müsst nicht irgendwann umziehen, denn bei der Größe wird der nicht durch ein Treppenhaus passen :sweat_smile:
Jaaa :D tatsächlich versuchen wir gerade ein Haus zu kaufen....
Die Einzelkomponenten sind zwar alle geleimt, aber zusammen gebaut werden sie mit der modernen Schwester Schraube ; )
Das heißt, wenn es wirklich zum Umzug irgendwann kommt, dann wird der Käfig wieder zerlegt und eben neu aufgebaut.

Sollte es mit dem Haus klappen, warten dann wieder neue Bauprojekte auf mich. Neben Umbauten im Haus, würde dann ein Freigehege im Garten entstehen. Das würde ich am liebsten so gestalten, dass die Degus eigenständig vom Gehege drinnen bei geeigneten Wetter durch eine Art Katzenklappe einfach nach draußen wuseln können. Aber das ist noch Zukunftsmusik... was nicht heißt, dass Gegenwarts-Katha sich damit nicht schon einmal gedanklich auseinandersetzen und Pläne schmieden dürfte :sweat_smile:
Katinka13
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

So wir sind fast fertig:
Die Einbauten nehmen Form an.
Die Einbauten nehmen Form an.
Es wird Licht gebaut.
Es wird Licht gebaut.
Die Scheiben sind endlich da.
Die Scheiben sind endlich da.
Die Oldies ziehen um.
Die Oldies ziehen um.
Das neu Heim ist kuschelig =)
Das neu Heim ist kuschelig =)
Fast fertig! Nun durften auch die Kleinen schon rüber...
Fast fertig! Nun durften auch die Kleinen schon rüber...
Katinka13
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Hier nochmal der aktuelle fast fertige Stand
Einmal links unsere Opis (eine Etage kommt noch oben drauf)
Compress_20240609_102116_6570.jpg
Und einmal rechts die Jungspunde. Auch hier kommt noch eine Etage oben drauf.
Compress_20240609_102115_5397.jpg
Und zum Vergleich der alte Käfig
Compress_20240609_102556_6055.jpg
Ich muss sagen, ich bin echt froh, dass wir jetzt fast fertig sind. Ich habe die letzten 10 Monate jede freie Sekunde mit diesem Projekt verbracht. 5 Monate Planung. 5 Monate Bau... die Wohnung ist sein 5 Monaten eine Werkstatt. Überall liegt Werkzeug und Sägemehl und Schleifstaub.
Jetzt fehlen nur noch Kleinigkeiten... die neuen Sandbäder muss ich noch bauen, die Wärmepodeste, eine Zwischenwand und die letzten 4 Türen.
Dann darf ich mich kurz an dem Ergebnis erfreuen.
Denn tatsächlich kaufen wir gerade ein Haus... nach 4 Jahren Suche... und dann muss ich im Herbst das ganze auseinenderbauen und wieder zusammen setzen. :(
Klar das geht dann deutlich schneller. Aber 3 Tage werde ich dafür bestimmt brauchen. Am schlimmsten wird das ganze Silikon, welches ich erst abfummeln und dann neu auftragen darf :roll:
Es graust mir, wenn ich an diesen Umzug denke!
Sunila
Beiträge: 35
Registriert: 10. Mär 2024, 10:46
Postleitzahl: 8000
Land: Daenemark

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

So ein toller Käfig. *sonne*
Und so viele schlaue kleine Details. *heart*
Da muss ich mir glatt noch ein paar abschauen.
Das Trenngitter mit Kugelschnäppern umzusetzen ist bereits mental notiert. :mrgreen:

Magst du mir noch verraten, wie du die Rampen umgesetzt hast? Mit Scharnieren?
Und Hanfmatten drauf? Wie hast du die befestigt?
Zukünftiger dänischer Degu-Aussenposten
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 61
Registriert: 7. Nov 2023, 13:12
Postleitzahl: 83026
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Gratuliere Euch zu dem tollen Käfig. Hoffe und wünsche Euch, dass alle Bewohner sich immer darin wohlfühlen werden. Vielleicht solltet Ihr noch Rollen unten dran bauen und könntet so beim Umzug beide Teile bewegen, ohne gleich wieder alles auseinander bauen zu müssen. Und wie habt Ihr das ausgehalten - 5 Monate die Wohnung als Werkstatt ...

Ciao, Frank
Derzeit bei uns und hoffentlich glücklich: Athos und Porthos
:regenbogen: Aramis (14.11.2023) und Jerry (20.12.2023)
Benutzeravatar
tscharimari
Beiträge: 2067
Registriert: 17. Mär 2011, 07:35
Postleitzahl: 81825
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Wirklich Respekt! *klasse* Ganz toll euer neuer Käfig …

Wobei euer „alter“ Käfig schon in meinen Augen super ausschaut *nicken*

… und dann noch Sandbäder bauen und Wärmepodeste… wirklich toll… da werden sich eure Fellnasen richtig wohl fühlen :)
Katinka13
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Danke ihr lieben für die netten Worte. Schön, dass der Käfig euch auch gefällt =)

Zu euren Fragen und Anmerkungen:

Die Rampen sind so konstruiert, dass ich sie einfach mit einem Handgriff hochklappen kann.
Ein simpler Riegel hält die Rampe dann an Ort und Stelle. Befestigt sind die Rampen mit sogenannten dreifachgefalteten Scharnieren. Die werden gerne für Truhen genutzt. Der Vorteil ist, dass man nicht ins ausrissgefährdete Stirnholz schrauben muss. Insbesondere bei Teilen die bewegt werden, sollte man das vermeiden, da sonst schnell kaputt.
Die Hanfmatten sind draufgeschraubt und waren eine Notlösung mit der ich nicht so richtig zufrieden bin. Ich habe im Bauprozess ein paar Versuchsdegus die ersten Rampen laufen lassen. Ich bin ja sonsr gegen Tierversuche, aber hier habe ich mal eine Ausnahme gemacht. Die ersten Rampen waren zu glatt. Ich hatte mit einer Fräse dann Querrillen reingefräst, in der Hoffnung dass die Tiere mehr Halt haben... pustekuchen. Und kleine Querstege drauf schrauben / leimen ging nicht, dann hätte ich die Rampen nicht mehr hochklappen können. Die Hanfmatte hat quick and dirty den Gripp verbessert, sodass es nun auch wirklich Rampen und keine Rutschen sind. Es hat aber den Nachteil, dass die Hanfmatte auch gerne abgezupft wird und das Streu besonders gut hält. Wenn ich die Rampe hochklappen will, muss ich also hartnäckig Streu wegfegen. Und wenn ich die Matte ersetzen muss, muss ich die Rampe abbauen. Das ist also keine Dauerlösung. Aktuell denke ich, die Matten mit diesem rauen Griptape zu ersetzen, wenn es nötig wird. Nur muss ich dann auch noch Alukanten nachrüsten....
Compress_20240610_194830_0317.jpg
Compress_20240610_194828_8944.jpg
Compress_20240610_194827_7249.jpg
Bei dem Käfig gibt es leider keine zwei Teile, die ich separat zum Umzug bewegen könnte. Es gibt drei Tragrahmen. Auf denen liegen in voller Länge die 5 Böden. Die beiden Seiten können daher nur zusammen stehen. Für den Umzug müssen dann Rückwände, Front-, Seiten- und Deckelrahmen abgeschraubt werden. Erst dann lassen sie die Böden rausheben und der ganze Krempel abtransportieren.

Wie haben wir 5 Monate Werkstatt ausgehalten? Ich fürchte ich bin mehr Pumuckl als Mensch und hätte auch keine Probleme damit gänzlich in einer Werkstatt zu wohnen. Meinem Mann gebührt jedoch die volle Anerkennung. Er hat sich nicht einmal über die ganzen Späne beschwert oder darüber, dass er in seiner Elternzeit permanent unseren Einjährigen vor Sägen, Hobeln und Stechbeiteln retten muss, die ich habe liegen lassen. Während ich entweder auf Arbeit bin oder zu Hause handwerke und er sich fast im Alleingang um Haushalt und Kids kümmern musste. Ich habe einen ganz wundervollen Menschen an meiner Seite *heart* und bin jetzt definitiv mal dran, ihn etwas mehr zu entlasten und ihm den Rücken für seine Projekte frei zu halten. :sweat_smile:
Vielleicht hat er dann auch mal Zeit an der Degu App zu arbeiten, die er programmieren wollte :mrgreen:

Der tolle, alte Käfig sucht dann nach unserem Umzug im Herbst dann ein neues zu Hause. Falls hier wer Menschen mit Degukäfigbedarf im Raum Südniedersachsen /Nordhessen kennt...
Sunila
Beiträge: 35
Registriert: 10. Mär 2024, 10:46
Postleitzahl: 8000
Land: Daenemark

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. *heart*

Ich muss mir auf jeden Fall noch was für die Rampen, Treppen o.ä. ausdenken. Das hast du mir jetzt viel Inspiration gegeben. :mrgreen:

Meinst du mit Griptape solches wie zB für Skateboards?

Querstege müssten ja gehen, wenn man entweder dünnere Rampenbretter nimmt oder bei den Scharnieren & Riegel etwas unterlegt.
Ich hab gesehen, das hast du teilweise bereits. Vielleicht fällt mir noch was ein in den nächsten Tagen. Ich werde es auf jeden Fall teilen. :-)
Zukünftiger dänischer Degu-Aussenposten
Katinka13
Beiträge: 140
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Neues Schloss Schattenhall im Bau

Sicherlich könnten Querriegel funktionieren, wenn man genug Abstand durch Unterfütterung erzeugt. Allerdings kann dann immer auch Streu bei den Zwischenräumen rasrieseln. Das wollte ich nicht, falls ich Tiere länger trennen muss, oder einen Bereich wegen Bauarbeiten, Ausmisten oder was auch immer länger oder kürzer abgrenzen will.
Ja mit Griptape meine ich das von Skatesboards. Wird aber auch bei Hunderampen etc. verwendet und kann in unterschiedlichen Größen, "Rauigkeiten" und natürlich selbstklebend kaufen. Ich kann mir vorstellen, dass das auch besseren Halt gibt als Querriegel.
Ich hatte ja quasi die inverse Variante der Querriegel ausprobiert (die Fräsungen). Das Problem war nicht die Oberflächenstruktur sondern die glatte Oberflächenbeschaffenheit....
Ich bin sehr gespannt, wie deine Lösungen aussehen werden!
Antworten