Volierenvollreinigung

Allgemeine Fragen und Antworten vor oder kurz nach der Anschaffung durch "Deguneulinge".
Antworten
Oktober
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jul 2024, 07:46
Postleitzahl: 18055
Land: Deutschland

Volierenvollreinigung

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor zwei Wochen meine ersten Degus über einen Züchter angeschafft und wollte mich nach euren Erfahrungen bezüglich der Vollierenvollreinigung fragen, die bei mir anstehen wird:

- Wie oft führt ihr die "Vollreinigung" durch (ich habe als Bodengrund Chipsi-Buchholzgranulat)
- Wo halten sich eure Degus während der Reinigung auf?
- Welche Materialien/Mittel verwendet ihr (ich besitze eine Vollholzvoliere)
- Wie läuft eure Reinigung typischerweise ab, was ist zu beachten?

Täglich entferne ich bereits Kont und säubere die Urinecke, sowie tausche sehr altes Heu aus und entferne Futterreste.

Noch eine andere Frage: Da sich meine Degus noch nicht an die Trinkflaschen gewöhnt haben, stelle ich mehrere Trinknäpfe zur Verfügung, die ich täglich reinige und mit frischem Wasser befülle. Reicht es da aus, einfach mit warmen Wasser auszuspülen oder verwendet ihr ein mildes Spülmittel dafür (wenn ja, was könntet ihr da empfehlen?).

Vielen lieben Dank für eure Tipps und schönen Samstag euch.

Liebe Grüße

Oktober
sam.lowry
Beiträge: 281
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Volierenvollreinigung

Moin! Zu Punkt 2: Ich nutze ausschließlich Keramiknäpfe, die ich, genau wie du, täglich kurz ausspüle. Ohne Spüli.
Nippeltränken haben den Nachteil, dass sich leichter Keime einnisten können.
Für Näpfe spricht auch, dass die Tiere in angenehmer Körperhaltung trinken können.
Benutzeravatar
DaLo
Beiträge: 13082
Registriert: 23. Aug 2007, 19:01
Postleitzahl: 90587
Land: Deutschland
Wohnort: Obermichelbach

Re: Volierenvollreinigung

Hallo Oktober,

nachdem die Degus vom Züchter sind, gehe ich von Jungtieren aus.
Hier sei bitte die nächsten ca. 1,5 Jahre sehr vorsichtig mit der Reinigung.
Niemals eine Komplettreinigung durchführen, sondern immer nur eine Etage und diese dann auch nicht supergründlich. Am besten streust du auch immer noch von dem benutzen Streu etwas über das neue Einstreu.

Am besten verschließt du die zu reinigende Etage und die Degus bleiben auf den anderen Ebenen.

Viele Grüße
Dagmar
Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8161
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Volierenvollreinigung

Oktober hat geschrieben: 6. Jul 2024, 10:14 ich habe mir vor zwei Wochen meine ersten Degus über einen Züchter angeschafft und wollte mich nach euren Erfahrungen bezüglich der Vollierenvollreinigung fragen, die bei mir anstehen wird:

[...]
Täglich entferne ich bereits Kont und säubere die Urinecke, sowie tausche sehr altes Heu aus und entferne Futterreste.
Wie groß ist denn die Voliere und wie viele Degus leben in ihr? Ich bin nämlich ein bisschen überrascht, dass du nach 2 Wochen, in denen du aber scheinbar ohnehin jeden Tag den groben Schmutz entfernst, über eine Vollreinigung nachdenkst. Riecht es so heftig? Dagegen wird auch eine Vollreinigung wenig ausrichten, denn Degus markieren ggf. umso häufiger und intensiver, je mehr gereinigt wird. Eventuell saugt die Streu nicht gut genug. Welche verwendest du?
"Wie war dein Wochenende?"
"Es hat nach nur 2 Tagen den Geist aufgegeben. Ich will ein Neues!"
Oktober
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jul 2024, 07:46
Postleitzahl: 18055
Land: Deutschland

Re: Volierenvollreinigung

Maravilla hat geschrieben: 7. Jul 2024, 09:25
Oktober hat geschrieben: 6. Jul 2024, 10:14 ich habe mir vor zwei Wochen meine ersten Degus über einen Züchter angeschafft und wollte mich nach euren Erfahrungen bezüglich der Vollierenvollreinigung fragen, die bei mir anstehen wird:

[...]
Täglich entferne ich bereits Kont und säubere die Urinecke, sowie tausche sehr altes Heu aus und entferne Futterreste.
Wie groß ist denn die Voliere und wie viele Degus leben in ihr? Ich bin nämlich ein bisschen überrascht, dass du nach 2 Wochen, in denen du aber scheinbar ohnehin jeden Tag den groben Schmutz entfernst, über eine Vollreinigung nachdenkst. Riecht es so heftig? Dagegen wird auch eine Vollreinigung wenig ausrichten, denn Degus markieren ggf. umso häufiger und intensiver, je mehr gereinigt wird. Eventuell saugt die Streu nicht gut genug. Welche verwendest du?
Die Voliere ist 150x70x180 und es leben vier Degus in ihr. Wie gesagt benutze ich Chipsi Buchenholzgranulat und es riecht absolut gar nicht. Ich denke nur vorausschauend und will mich rechtzeitig informieren und nicht auf den letzten Drücker. Wenn, dann denke ich an die erste Vollreinigung in vielleicht zwei Monaten.
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 77
Registriert: 7. Nov 2023, 13:12
Postleitzahl: 83026
Land: Deutschland

Re: Volierenvollreinigung

Servus,

auch wir reinigen, obwohl unsere Tiere schon aus der Pubertät raus sind, nur etagenweise. Die Degus werden dann für die Zeit des Putzens einfach im Rest des Käfigs eingesperrt. So bleibt ihnen immer ein vertrauter Bereich erhalten. Und Du musst weniger Streu auf Lager haben. Wir nutzen übrigens Hugro Hanfstreu, die ist weich und staubt nur wenig.

Vor 4-6 Wochen würde ich nicht mit dem Putzen anfangen - erst dann, wenn es wirklich beginnt zu riechen. Und dann wirklich nur etwa alle 2 Wochen eine Etage.

Ciao, Frank
Derzeit bei uns und hoffentlich glücklich: Athos und Porthos
:regenbogen: Aramis (14.11.2023) und Jerry (20.12.2023)
Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8161
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Volierenvollreinigung

Frank hat geschrieben: 7. Jul 2024, 12:25 Wir nutzen übrigens Hugro Hanfstreu, die ist weich und staubt nur wenig.
Hanf- oder Leinenstreu nutzen wir auch. Es absorbiert super, ist sehr ergiebig und es dauert lange, bis es riecht. Dass es besser kompostierbar ist als Holzspäne, ist für uns aber auch ein Kriterium gewesen.
"Wie war dein Wochenende?"
"Es hat nach nur 2 Tagen den Geist aufgegeben. Ich will ein Neues!"
Katinka13
Beiträge: 146
Registriert: 23. Sep 2022, 07:20
Postleitzahl: 37075
Land: Deutschland

Re: Volierenvollreinigung

Wir verwenden Leineneinstreu (Eurolin). Damit kommt unser Senior mit Atemproblemen viel besser zurecht und auch mein Allergikersohn.
Ausmisten tun wir jede Woche aber immer nur eine Ebene (wir haben 4 Ebenen).
Selbst unsere Senioren würden Streit anfangen, wenn wir komplettreinigen würden.
Degus sind seht territorial. Wenn der Gruppengeruch im Zuhause weggeputzt ist, kann es passieren, dass den sauberen Käfig als neues Territorium anerkennen und dann die Hierarchie neu auskämpfen wollen. Je jünger die Tiere, desto wahrscheinlicher passiert dies. Besonders starrköpfige Tiere machen das aber auch im höheren Alter.
Antworten