Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Fragen und Antworten zum Thema Degu-Gesundheit
Forumsregeln
Wichtig: Das Forum ersetzt niemals einen Tierarztbesuch! Bedenkt, dass die meisten hier Laien sind, Antworten dauern können und zudem eine Ferndiagnose kaum möglich ist.
Werft bitte vor einem Beitrag einen Blick in den Krankheiten-Bereich von Degus-Online, in unseren Thread mit wichtigen Hinweisen und weiterführenden Links und nutzt ggf. auch die Suche-Funktion. Die Beiträge der Forenteilnehmer entsprechen nicht zwingend der Meinung des Moderatorenteams bzw. der Betreiber.
sam.lowry
Beiträge: 216
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Das ist eine beklemmende Situation. Das schlechte Gewissen kann ich dir nicht nehmen, aber ich denke, es geht nicht darum, alles zu tun.

Davon ausgehend, dass die Zähne an sich - nach den zwei Terminen eben - wohl nicht die alleinige Ursache sind, würde ich persönlich vielleicht jetzt eher den Schwerpunkt darauf legen, möglichst stressfreie Rahmenbedingungen zu schaffen. Das Schmerzmittel lindert ja zumindest sein Leid.

Wenn er es nicht schafft, dann schafft er es unter behüteten Bedingungen nicht. Du machst bestimmt genug, nach allem, was ich hier lese!
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Lindert das Schmerzmittel wirklich drin Leid? Oder verhungert er einfach gerade? Fragen, die ich nicht beantworten kann. Wann müssen wir ihn erlösen? Hat er noch eine Chance? Hilft doch ein AB? Fragen über Fragen, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt. Es ist so schwer.
Octodon
Beiträge: 1330
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Wollen wir mal telefonieren dazu?
“You have your way. I have my way. As for the right way, the correct way, and the only way, it does not exist.” Friedrich W. Nietzsche
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Octodon hat geschrieben: 18. Nov 2022, 10:21 Wollen wir mal telefonieren dazu?
Sehr gerne. Ich schreibe Dir gleich mal eine persönliche Nachricht.


Wie es aussieht haben wir wohl noch einen zweiten Zahnpatienten. Erst dachte ich, es sei nur Dominanzverhalten von Nasi. Nun hat er aber auch begonnen abzunehmen, frisst langsam und merkwürdig und reißt zwischendurch immer das Maul auf. Beim Fressen vertreibt er sehr aggressiv alle anderen, so wie Auge auch am Anfang. Ich versuche daher gerade, einfach noch einen schnellen TA-Termin in einer mir empfohlenen Tierklinik für beide zu bekommen. Da kann ich aber erst heute Nachmittag wieder jemanden erreichen. Die Praxis, in die ich eigentlich gerne möchte, kann mir frühestens am nächsten Freitag etwas anbieten. Das ist für Auge definitiv zu spät.
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Danke für die tolle Beratung, Octodon!

Auge hat am Freitag ganz ordentlich Brei gefressen. Am Wochenende wollte er den nicht mehr. Am Samstag hat er sich den Bauch mit Saaten vollgehauen. Am Sonntag Saaten und sogar Grundfutter und frischen Löwenzahn gefressen. Inzwischen nimmt er Metacam auch wieder auf einer Erbsenflocke, was das Ganze deutlich entspannt. Gewogen habe ich ihn noch nicht wieder. Er ist immer noch gefühlt nur Haut und Knochen. Aber er ist wieder mehr wach, war heute sogar um 7:00 Uhr schon mal zu sehen. Er bewegt sich tagsüber auch wieder durch den ganzen Käfig. Zwar wenig und langsam, aber er sitzt nicht mehr überwiegend nur auf der Schlafetage. Und er kommt ans Gitter und bettelt nach Sonnenblumenkernen, wenn er die Futterkisten hört. Das hat er ja auch fast zwei Wochen nicht getan. Wir sind also insgesamt vorsichtig optimistisch.

Nasi bekommt nun auch vorsorglich Metacam. Er hat nun auch wieder zu seinem alten Gewicht zurück gefunden. Er kaut aber deutlich auffällig, im Prinzip so wie Auge vor den Behandlungen. Erstmal bin ich aber froh, dass zumindest das Gewicht gar nicht erst so in den Keller rappelt wie bei Auge.

Am Freitagmorgen bin ich mit beiden zur Kontrolle bei einer anderen Tierärztin. Mal schauen was die sagt, ob noch mal eine Zahnbehandlung bei Auge erforderlich ist und was Sache bei Nasi ist. Vorher werde ich beide auf jeden Fall noch mal wiegen. Da Auge aber gerade so scheu ist, möchte ich ihn damit nicht unnötig stressen.
Octodon
Beiträge: 1330
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

bitte keine erbsenflocken füttern.
“You have your way. I have my way. As for the right way, the correct way, and the only way, it does not exist.” Friedrich W. Nietzsche
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Octodon hat geschrieben: 21. Nov 2022, 15:20 bitte keine erbsenflocken füttern.
Das ist gerade das Einzige, auf dem er das Metacam nimmt. Alles andere lehnt er wieder ab.

Er frisst sie auch wirklich und verbuddelt sie nicht. Ansonsten hat er heute auch Möhrengrün und Saaten gefressen. Er kann auch wieder mit seinen Brüdern zusammen fressen, ohne sie permanent zu verjagen.
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Update: Beide Patienten, Auge und Nasi, halten unter Metacam ihr Gewicht. Allerdings ist Auge mit 143g immer noch sehr leicht. Er hat in der vergangenen Woche zwar nicht mehr abgenommen aber eben auch noch nicht zugenommen.

Unseren Dicken, Schecki, habe ich aufgrund des Sensationsgewichtes heute von 244g erstmal abgetrennt, als die anderen Saaten bekommen haben. Der frisst so schnell und nimmt damit schneller zu, als mir lieb ist. Und er kennt auch kein Ende. Sobald Saaten da sind frisst er, bis sie scheinbar aufgefressen sind. 21g Gewichtszunahme in 9 Tagen finde ich schon heftig. Öhrchen hält sein Gewicht bei 214g und ist absolut unauffällig.
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Update nach dem gestrigen Tierarztbesuch in neuer Praxis:

Beide Tiere haben eine sehr schlechte Zahnsubstanz im Oberkiefer. Beide hatten viele abgebrochene Zahnspitzen, Nasi deutlich mehr als Auge. (Vermutlich deshalb, weil bei Auge schon etwas entfernt wurde.) Die Tierärztin sagte, dass der angeblich extrahierte Zahn nur eine Zahnspitze war. Sie meinte, dass man an der Stelle solch krumme Zähne mit den gegebenen Instrumentarien auch nicht wirklich vollständig extrahieren könne. Beide Jungs hatten jeweils auf einer Seite eine stark geschädigte Wangenschleimhaut mit starkem Wulst. Sie hat so viel von den Zähnen abgeschliffen, nach Entfernung der losten Spitzen und Schleimhautzipfel, wie sei meinte, dass die beiden tolerieren können. Vor Weihnachten sollen wir noch mal wieder kommen, dann wird weiter eingeschliffen. Beide Tiere sollen wir mindestens eine Woche mit Metacam versorgen, vermutlich eher länger. Sie hat beide geröngt und auch Fotos vom Maulinneren bei der Zahnbehandlung gemacht. Sie war etwas entsetzt, wie den die bisherige TÄ eine Beurteilung ohne Röntgenbild habe machen können. Vorher hat sie mir alle Optionen erörtert und das Vorgehen sehr genau und mit viel Zeit erklärt. Hinterher hat sie mir ebenfalls alles sehr ausführlich anhand der vielen Bilder gezeigt und erklärt. Ich fühlte mich dort richtig gut aufgehoben und ernst genommen.

Sie sagte zwar auch, dass man jetzt noch nicht sagen könne, wie sich das mit den Zähnen entwickelt und ob wir den beiden dauerhaft helfen können, aber sie klang optimistisch, dass die beiden doch noch eine ganze Weile ein lebenswertes Leben haben können, notfalls irgendwann in der Zukunft mit Palliativbehandlung. Davon, die beiden evtl. erlösen zu müssen war nie die Rede. Sie geht aber auch davon aus, dass das eher eine regelmäßig wiederkehrende Zahnbehandlung werden wird. Aber damit hatte ich eh gerechnet.
Miracle2020
Beiträge: 155
Registriert: 14. Mär 2022, 20:54
Postleitzahl: 22880
Land: Deutschland

Re: Gewichtsentwicklung in der gesamten Gruppe

Juchuhh! Auge frisst endlich wieder völlig normal. Auch sieht er beim Fressen völlig normal aus. Er fließig zu und ist jetzt bei 168g. :)

Nasi frisst leider nicht so problemlos. Er frisst auch noch alles und nimmt nicht ab. Aber ihm fällt das Fressen offensichtlich immer noch nicht so leicht. An seiner Erdnuss hat er vorhin ewig gefressen. Also bekommt er nun doch weichere Leckerli.

Metacam bekommen beide gerade noch. Nun dachte ich, ich könnte in der Praxis hier um die Ecke Nachschub holen, wo wir mit dem Hamster waren. Da der alte Hamster dort aber eingeschläfert wurde, haben sie keine offene Kartei und dürfen es somit nicht mehr rausgeben, auch nicht gegen Vorlage der Rechnung des anderen Tierarztes als Nachweis. Da werden wir dann wohl doch nächste Woche zu einem der anderen beiden Tierärzte reisen müssen. :-(
Antworten