Wasser

Fragen und Antworten zum Thema Degu-Ernährung
Benutzeravatar
Gubbelz
Beiträge: 46
Registriert: 13. Jan 2020, 12:35
Postleitzahl: 89610
Land: Deutschland

Wasser

Hallöchen,

ich habe mir etwas Gedanken zum Thema Wasser gemacht. In den neueren Häusern gibt es ja nun oft Entkalkungsanlagen. Meint ihr dies hat Auswirkungen auf die Tiere?
Fehlen ihnen dann irgendwelche Mineralstoffe durch das Trinkwasser? Ich muss ja sagen, dass ich das Wasser in unserer jetzigen Mietwohnung nicht trinken möchte, da es irgendwie merkwürig riecht seit die Entkalkungsanlage dran ist.
Manche planen deswegen ja einen Extra Wasserhahn ohne Entkalkung, eventuell wäre das bei uns auch noch eine Option, da muss ich mal schauen.
Meine Degus trinken allgemein recht viel. Das hatte ich bei meinen Degus davor nicht.

LG
Octodon
Beiträge: 2980
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Wasser

Also in meinem jetzigen Zuhause haben wir eine Entkalkungsanlage, und das Wasser riecht weder schlecht noch schmeckt es komisch. Inwiefern sich eine Entkalkungsanlage negativ auf die Mineralstoffzusammensetzung auswirkt, kann ich nicht sagen, da die Zusammensetzung regional wohl von Haus aus unterschiedlich ist und eine Entkalkungsanlage per defintionem ja "nur" den Kalk herausfiltert, das Wasser also weicher macht. Es dürfte dann wohl bestenfalls einen geringeren Calciumanteil besitzen.

Ich traue dem Leitungswasser aber generell nicht, deshalb nehme ich den "Kranenheimer" nur zum Kochen und zur Heißgetränkezubereitung. Und das auch nur nach vorheriger Filterung :lol: Zum Trinken nehme ich ausschließlich Volvic - und das kriegen auch meine Degus. Klingt erstmal ziemlich dekadent, aber es ist ja eh immer im Haus und es sind ja auch nur geringe Mengen.

Was heißt denn "recht viel" bzgl. Degu-Wasseraufnahme?
"Behandeln Sie Ihr Haustier am besten so, dass Sie im nächsten Leben ohne Probleme auch mit vertauschten Rollen klarkommen. You never know!" (Hape Kerkeling)
sam.lowry
Beiträge: 278
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Wasser

Die Stiftung Warentest beschäftigt sich häufig mit der (in der Regel hervorragenden) Qualität von Leitungswasser. Gibt es eine Bezahlschranke für diesen Artikel?
https://www.test.de/FAQ-Wasser-ist-Leit ... 4745742-0/
Octodon
Beiträge: 2980
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Wasser

Stiftung Warentest... naja. Da frage ich mich schon lange, wie unabhängig die wirklich sind. Das zum einen, zum anderen kann die Wasserqualität regional durchaus unterschiedlich und vermutlich auch Schwankungen ausgesetzt sein. Es ist ja noch nichtmal (mehr) grundsätzlich üblich, regelmäßig zu chloren. Mir persönlich war das zu unsicher, weswegen ich zu der oben beschriebenen Lösung griff. Am Ende des Tages muß und kann jeder für sich selbst eine entsprechende Lösung finden.
"Behandeln Sie Ihr Haustier am besten so, dass Sie im nächsten Leben ohne Probleme auch mit vertauschten Rollen klarkommen. You never know!" (Hape Kerkeling)
Benutzeravatar
Firelady
Beiträge: 2062
Registriert: 7. Jan 2018, 21:22
Postleitzahl: 44867
Land: Deutschland

Re: Wasser

Gibt nicht das örtliche Wasserwerk Informationen raus zur eigenen Wasserqualität?
Da würde ich eher schauen als bei Stiftung Warentest 🙈
Liebe Grüße,
Julia


Life is too short not to be smiling!
Octodon
Beiträge: 2980
Registriert: 20. Dez 2017, 12:04
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland
Wohnort: Trebur

Re: Wasser

Naja, ich glaube kaum, dass ein Wasserwerk eine eventuell fragwürdige Trinkwasserqualität zugeben würde, solange sie sich nicht im gesundheitsschädlichen Bereich befindet. Als mein Leitungswasser damals außerplanmäßig nach Chlor roch, wollte davon auch keiner was gewusst haben. Auch in diesem Bereich dürfte viel Schmu betrieben werden…
"Behandeln Sie Ihr Haustier am besten so, dass Sie im nächsten Leben ohne Probleme auch mit vertauschten Rollen klarkommen. You never know!" (Hape Kerkeling)
Benutzeravatar
Maravilla
Beiträge: 8158
Registriert: 22. Jul 2012, 15:30
Postleitzahl: 12683
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Wasser

Firelady hat geschrieben: 25. Jul 2022, 17:55 Gibt nicht das örtliche Wasserwerk Informationen raus zur eigenen Wasserqualität?
Die Qualität im Wasserwerk ist aber eine Sache, das, was letztlich aus der Leitung kommt, eine andere. Hier mag die Qualität per se gut sein, am hohen Kalkgehalt (generell) und dem hohen Eisengehalt (durch alte Rohre) ändert das aber nichts. Meine Tiere bekommen das aber trotzdem zu trinken. Ungefiltert.
"Wie war dein Wochenende?"
"Es hat nach nur 2 Tagen den Geist aufgegeben. Ich will ein Neues!"
Benutzeravatar
Firelady
Beiträge: 2062
Registriert: 7. Jan 2018, 21:22
Postleitzahl: 44867
Land: Deutschland

Re: Wasser

*nicken* Wir trinken alle Kraneberger, Mensch (mit oder ohne SodaStream) wie Tier.
Liebe Grüße,
Julia


Life is too short not to be smiling!
Benutzeravatar
Elfe
Beiträge: 159
Registriert: 11. Apr 2022, 18:57
Postleitzahl: 1200
Land: Oesterreich

Re: Wasser

Bei uns gibt es auch für Mensch und Tier Leitungswasser. Das Wiener Hochquellwasser hat allerdings wirklich gute Qualität.

LG
Elfe
sam.lowry
Beiträge: 278
Registriert: 20. Nov 2019, 01:50
Postleitzahl: 20357
Land: Deutschland

Re: Wasser

Octodon hat geschrieben: 25. Jul 2022, 18:01 Naja, ich glaube kaum, dass ein Wasserwerk eine eventuell fragwürdige Trinkwasserqualität zugeben würde, solange sie sich nicht im gesundheitsschädlichen Bereich befindet. Als mein Leitungswasser damals außerplanmäßig nach Chlor roch, wollte davon auch keiner was gewusst haben. Auch in diesem Bereich dürfte viel Schmu betrieben werden…
Dann bleibt immer noch, worauf Stiftung Warentest hinweist, dass man sich vom örtlichen Gesundheitsamt ein unabhängiges Labor empfehlen lässt (oder sich selbst eines sucht).

Eine individuelle Trinkwasseranalyse haut vermutlich niemanden vom Hocker, der regelmäßig Tierarztrechnungen begleicht. ;)

Dann hätte man die Sicherheit, was am Ende aus dem Hahn kommt und nicht nur die, was der Versorger an den Hausanschluss liefert (zumal wenn man dem nicht glauben möchte).
Antworten